top of page
  • AutorenbildAndreas Nef

Bronze für Alex Vogel in Hong Kong


 

Der Wittenwiler Radrennfahrer Alex Vogel nahm zum zweiten Mal an einem Bahn-Weltcup teil. Am Bahnrennen in Hong Kong erreichte er mit seinem Team den dritten Platz.

 

Wittenwil – Mit der Schweizer Nationalmannschaft reiste Alex Vogel nach Hong Kong. Erstmals durfte er an einem Weltcup in der Mannschaftsverfolgung starten. «Meine Aufgabe war der Start. Die Qualifikation lief sehr gut Ich konnte den Vierer sehr gut auf Tempo bringen und anschliessend wie geplant noch eine längere Ablösung fahren.»

Das Team rund um Alex Vogel, Cyrille Thiery, Valère Thiebaud und Thèry Schier belegte den fünften Rang.

Bronze im kleinen Finale In der First Round konnte das Schweizer Team den Einzug ins kleine Final schaffen. Alex Vogel: «Ich konnte eine etwas längere Ablösung als in der Qualifikation fahren und wir qualifizierten uns für das kleine Finale.» Im kleinen Finale fühlte sich Alex Vogel jedoch müde, «Ich war leider nicht mehr in der Lage, eine Ablösung von eineinhalb Runden zu fahren, da ich zu schnell startete. Ich musste eine halbe Runde früher ablösen. Es reichte dennoch für den dritten Rang.» Fünfter Rang im Scratch-Rennen Zum Abschluss durfte Alex Vogel das Scratch-Rennen in Hong Kong bestreiten.

«Ich fuhr sehr offensiv und war somit auch immer vorne vertreten. Alles lief jedoch auf einen Sprint zum Rennende hinaus.

Bis kurz vor dem Ziel hatte ich noch die Hoffnung auf eine weitere Medaille. Es reichte jedoch knapp nicht, doch mit dem fünften Platz bei meinem erst zweiten Bahn-Weltcup bin ich mehr als zufrieden.» Brigitte Kunz-Kägi




5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page