top of page
  • AutorenbildAndreas Nef

Matthias Reutimann wird mit aktiver Fahrweise bei der Flèche Ardennaise in Belgien belohnt


 

Starker 6.Rang bei der Flèche Ardennaise in Belgien

 

Von Anfang an versuchten immer wieder vereinzelte Fahrer sich vom Hauptfeld abzulösen, wurden aber immer wieder vom Hauptfeld gestellt. Nach 120km löst sich eine Gruppe von 20 Fahrern ab, darunter einige Favoriten, dabei auch Reutimanns Teamkollege Lukas Rüegg aus der Swiss Racing Academy. Da Rüegg Unterstützung in dieser Gruppe brauchte fuhr Reutimann kurzerhand nach vorne. Leider wird nun auch diese Gruppe 30km vor dem Ziel eingeholt, aber Rüegg lässt das nicht auf sich sitzen und formiert direkt eine neue Spitzengruppe. Matthias Reutimann setzt seine Energie aufs Finale.

Drei Kilometer vor Schluss dann seine Attacke. Er lässt nicht nach und sicherte sich seinen toll verdienten sechsten Rang in Belgien.

Das nächste Rennen steht bereits wieder an, die Tour d'Eure et Loir in Frankreich. Wir sind gespannt.




Copyright by Flèche Ardennaise

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page