top of page
  • AutorenbildAndreas Nef

U23 Bahn Europameisterschaft in Gent


 

Bronze Medaille im Maschaftsvierer

 

Alex Vogel startete mit der U23 Bahn Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Gent. Die zu absolvierende Disziplin: der Mannschaftssieger in dem die Schweizer Nationalmannschaft in der Vergangenheit schon oft für Überraschungen gesorgt hat. Mit einer guten Zeit in der Qualifikation belegten die Jungs den starken 3.Rang. Jetzt standen alle Vier etwas unter Druck. Denn wenn sie jetzt in der sogenannten "First Round" gegen die Belgier etwas mehr in die Pedale treten können, bedeutet dies für den jungen Schweizer Vierer die Goldmedaille. Wenn sie jedoch eine zu langsame Zeit fahren, gehen sie leer aus und müssen ohne Medaille im Gepäck zurück reisen. Sie starteten schnell, etwas zu schnell und sie, wie es Alex im Debriefing beschreibt, "explodierten" . Somit standen sie nun um kleinen Final gegen die Italiener und kämpften nun um die Bronzemedaille. Top motiviert und mit dem Fokus, aus den begannen Fehlern zu lernen, gingen sie an den Start. Und siehe da, mit einer super Zeit von 3:56:963 und einem riesen Vorsprung auf die Italiener gewinnen sie an den Europameisterschaften in Gent die Bronzemedaille. Eine neue persönliche Bestleistung von Alex Vogel - der RMV Elgg gratuliert!


Quelle: Uec / Dario Belingheri​

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page